VdK-Zeitung

Allein in Bayern erscheint die VdK-Zeitung mit einer monatlichen Druckauflage von mehr als 690.000 Exemplaren und zählt somit zu den auflagenstärksten Printmedien im ganzen Freistaat.

Die VdK-Zeitung ist das wichtigste Verbandsmedium und erscheint zehn Mal im Jahr kostenlos für alle VdK-Mitglieder. Hier wird über aktuelle Entwicklungen in Sozialpolitik und Sozialrecht informiert, aber auch über VdK-Veranstaltungen und -Kampagnen sowie Gesundheits-, Verbraucher-, und Freizeitthemen.

Die VdK-Zeitung als digitale Ausgabe

Seit November 2023 erscheint die VdK-Zeitung auch als E-Zeitung. VdK-Mitglieder können die Zeitung im gewohnten Layout und passgenau für ihren Landesverband bequem zuhause oder unterwegs abrufen: auf dem Smartphone, Tablet, Laptop oder PC.

Artikel aus der aktuellen Februar-Ausgabe

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung

    Willkommen auf der Inviva

    Auf dem Foto sieht man unterschiedliche Personen auf der Inviva.

    Vom 21. bis 25. Februar 2024 findet wieder die beliebte Freizeitmesse in Nürnberg statt. VdK-Mitglieder haben an den ersten drei Tagen freien Eintritt. 

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung Behinderung im Job

    Anna Spindelndreiers Blick durch die Linse

    Fotografin Anna Spindelndreier (links) hält eine Fotokamera in der Hand und unterhält sich mit einem ihrer Models. Beide sind kleinwüchsig.

    Wenn Menschen mit Behinderung in Medien gezeigt werden, handelt es sich meist um stereotype Darstellungen. Das möchte die kleinwüchsige Fotografin Anna Spindelndreier ändern und Kundinnen und Kunden Alternativen anbieten.

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung

    Aufgewachsen in schweren Zeiten

    Ein Junge und eine Frau stehen zwischen Trümmern, verursacht durch Bombardierungen im Zweiten Weltkriegs.

    Kinder und Jugendliche, die den Zweiten Weltkrieg miterlebt haben, haben oft schwere seelische Verletzungen erlitten. Die schrecklichen Bilder verfolgen sie ein Leben lang. Auch viele VdK-Mitglieder erinnern sich noch an die Zeit.

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung Nachteilsausgleich Schwerbehinderung

    Dank des VdK ein höherer GdB

    Adrian Kaps sitzt im Auto und ist von vorne zu sehen.

    Bereits in seiner Kindheit wurde bei Adrian Kaps eine autistische Störung diagnostiziert. Viele Jahre hatte er einen Grad der Behinderung von 50. Umso überraschter war er, als dieser auf 20 heruntergestuft wurde. Der VdK konnte ihm helfen. 

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung Pflege im Heim

    Kosten fürs Pflegeheim steigen immer weiter

    Für einen Heim-Pflegeplatz fallen im ersten Jahr pro Monat durchschnittlich 2500 Euro an. Dieser Betrag wird wohl noch weiter steigen. Der VdK fordert eine Reform der Pflegeversicherung, damit Pflegebedürftige vor Armut geschützt sind.

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung

    Auf den Punkt: Pfeilgrad

    In seiner Kolumne schreibt VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder über eine neue Leidenschaft, die auch gerne in Kneipen gespielt wird.

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung Tipp

    Sozialmagazin "Miteinander" im Februar

    Das Bild zeigt eine Fernsehkamera, die Verena Bentele bei einer Rede filmt.

    Im Februar zeigt "Miteinander" Maßnahmen auf, die nötig sind, damit Menschen, die Angehörige pflegen, nicht in Altersarmut rutschen. Außerdem informiert die Sendung über regionale Unterschiede bei der Rente und dem Preisniveau.

  • Ausgabe Februar 2024
    Kategorie VdK-Zeitung Rente

    Hände weg von der Rentenkasse

    Nachdem die Bundesregierung nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts den Haushalt 2024 wieder aufschnüren muss, wird über Einsparungen debattiert. Der VdK sieht die Rücklagen der gesetzlichen Rentenversicherung in Gefahr. 

Unser Zeitungsarchiv

Weitere Artikel zum Informieren und Schmökern finden Sie in unserem Archiv. 

Anzeigen schalten

Möchten Sie gerne eine gewerbliche oder private Anzeige schalten, die in der bayerischen Ausgabe der VdK-Zeitung erscheint? Hier kommen Sie zu den aktuellen Kleinanzeigen und den Mediadaten.