Pressespiegel

Wer berichtet über den Sozialverband VdK Bayern? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel.

Der VdK Bayern in den Medien

  • BR 24

    Mehrheit will abschlagsfrei in Rente gehen können

    Berlin: Eine große Mehrheit der Erwerbstätigen will weiter nach 45 Versicherungsjahren abschlagsfrei in Rente gehen können. Das sagten acht von zehn Beschäftigten in einer Umfrage, die vom Sozialverband VdK in Auftrag gegeben wurde. Nur rund 9 Prozent lehnten die abschlagsfreie Rente eher oder komplett ab. VdK-Präsidentin Bentele sagte, der Konsens für die Beibehaltung sei über alle politischen Lager und alle Generationen hinweg überwältigend groß. Alle Erwerbstätigen, die vor 1952 geboren sind, können nach 45 Versicherungsjahren abschlagsfrei in Rente gehen. Für spätere Geburtsjahre gelten andere Grenzen.

  • Frankfurter Allgemeine

    Rentenpaket II droht offenbar monatelange Verzögerung

    Mehrere FDPkurz fürFreie Demokratische Partei-Abgeordnete wollen einem Zeitungsbericht zufolge dem Rentenpaket nicht zustimmen, sollte es zu höheren Rentenbeiträgen führen. Damit steht die für Anfang Juli vorgesehene Verabschiedung auf der Kippe.

  • Spiegel

    Verabschiedung von Rentenpaket II könnte sich deutlich verzögern

    Mehrere FDPkurz fürFreie Demokratische Partei-Abgeordnete wollen laut »Bild«-Zeitung dem Rentenpaket II nicht zustimmen, sofern höhere Beiträge fällig werden. Ein FDPkurz fürFreie Demokratische Partei-Politiker nannte die Reform einen »Tritt in die Kniekehlen aller jungen arbeitenden Menschen«.

  • Sonntagsblatt

    VdK-Landesvorsitzende fordert Rückkehr zu sachlicher Debatte

    München (epd). Angesichts der hohen Gewinne für die AfD bei der Europawahl hat Verena Bentele alle Parteien aufgefordert, zur sachlichen politischen Debatte zurückzukehren, um die Demokratie zu schützen. Dies gelte nicht nur für die Parteien der Ampelkoalition (SPDkurz fürSozialdemokratische Partei Deutschlands, Grüne, FDPkurz fürFreie Demokratische Partei), sondern auch für CDUkurz fürChristlich Demokratische Union, CSUkurz fürChristlich-Soziale Union und Freie Wähler, sagte die Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK Bayern laut Mitteilung am Montag.

  • Ruhr 24

    Experten fordern gemeinsame Pflichtversicherung für alle

    Die Pflege und etwaige Probleme im Pflegesystem sind weiterhin in aller Munde. Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat kürzlich gar Pflege-Alarm geschlagen und vor dramatischen Konsequenzen gewarnt. Der Sozialverband VdK fordert zur Verbesserung des Systems eine Zusammenlegung von gesetzlicher und privater Pflegeversicherung.

  • münchen.tv

    Bayern Agenda vom 04.06.2024

    Verena Bentele kämpft für die sozial Schwachen in Deutschland – als Präsidentin des größten deutschen Sozialverbands VDK. Im Gespräch mit Chefredakteurin Marion Gehlert schildert sie ihre Einschätzungen u.a. zu den Themen Rente, Pflege und Krankenhausreform. Aber auch die Armut von Kindern und Senioren im Freistaat ist Thema in der neuesten Ausgabe der Bayern Agenda.

  • Merkur

    Freie Arztwahl nicht möglich? Menschen mit Handycap haben es in Penzberg manchmal schwer

    Wie steht es um die Barrierefreiheit in Penzberg? Der VdK-Kreisverband hat sich kürzlich genauer angeschaut, wie gut Menschen mit körperlichen Einschränkungen am Leben in der Stadt teilnehmen können. Dabei wurde deutlich, dass sich die Barrierefreiheit in den vergangenen Jahren zwar verbessert hat. Es gibt aber auch noch einiges in Penzberg zu tun.

Presse-Newsletter des VdK Bayern

Unser Service für Journalistinnen und Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Pressemitteilung mehr vom Sozialverband VdK Bayern.